SPANDAUER

Einkaufsbummel im Wohnzimmer

(djd). Neue Produkte ungestört im heimischen Wohnzimmer in Augenschein nehmen. Alle Funktionen selbst ausprobieren, individuelle Fragen klären und neue Inspirationen finden: Mit diesen Vorteilen wird das Einkaufen zu Hause bei Verbrauchern immer beliebter. Egal ob Einzelberatung oder Verkaufsparty, der Direktvertrieb boomt seit vielen Jahren. Seit 2012 ist die Branche um insgesamt 60 Prozent gewachsen. Auch für 2020 sind die Unternehmen zuversichtlich und erwarten eine stabile Umsatzentwicklung, wie eine aktuelle Studie der Universität Mannheim im Auftrag des Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) zeigt. Damit verbinden sich attraktive Einstiegs- und Karrierechancen, beispielsweise bei einer beruflichen Neuorientierung oder nach einer Babypause.

Vertriebspartner werden bundesweit gesucht

Selbst in der Zeit des Lockdowns sind die Unternehmen und ihre meist selbstständigen Vertriebspartner nicht untätig geblieben. Mit zahlreichen Onlineaktivitäten wie etwa virtuellen Verkaufspartys haben sie die Kunden weiter betreut. Der entscheidende Vorteil des Direktvertriebs bleibt allerdings der persönliche Kontakt von Mensch zu Mensch, der nun wieder – selbstverständlich mit Abstand – möglich ist. „Die Branche hat sich als krisenfest und innovativ erwiesen und verzeichnet für 2020 ein neutrales Wachstum. Das ist bemerkenswert, angesichts der starken Einschränkungen während der Krise", schildert BDD-Vorstandsvorsitzender Jochen Acker. Im Jahr 2019 beschäftigten die für die Studie befragten Unternehmen 932.614 Vertriebspartner. Diese Zahl soll bis Ende 2020 auf über 971.000 wachsen – und spätestens 2024 die Millionengrenze überschreiten. „Flexible Arbeitszeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf machen den Direktvertrieb attraktiv, auch als Zuverdienst zum Familieneinkommen", erklärt Acker weiter. Spaß an der Kommunikation mit Menschen gehöre zu den wenigen Voraussetzungen ebenso wie Begeisterung für das jeweilige Produkt.

Hohe Standards an Qualität und Verlässlichkeit

Das Vertrauen der Kunden ist eine Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Direktvertrieb. Deshalb verpflichten sich die Verbandsmitglieder zu einem seriösen und fairen Miteinander, sowohl mit den Verbrauchern als auch mit den Vertriebspartnern. Mit dem neuen IHK-Praxistraining „Berater/in im Direktvertrieb", das seit 2020 angeboten wird, sind einheitliche Standards sichergestellt. Mit dem Einstieg in die Branche verbinden sich keine hohen finanziellen Verpflichtungen. BDD-Mitgliedsunternehmen garantieren unter anderem, nicht verkaufte Artikel von den selbstständigen Verkäufern zurückzunehmen. Unter www.direktvertrieb.de gibt es weitere Informationen zu den beruflichen Chancen.

Statisik

Heute 14596

Gestern 2863

Woche 14596

Monat 199962

Insgesamt 334304

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online